Wir machen vom 4. bis 15. August Ferien

ferien

Diplom Klassische Homoeopathie small

Klassische Homöopathie

Die Therapie erfolgt mit Arzneien vorwiegend aus dem Mineral- Pflanzen-und Tierreich.

Die verwendeten Arzneien sind potenziert, d.h. verdünnt und verschüttelt bzw. verrieben (dynamisiert, energetisch verstärkt).

Es wird immer nur eine Arznei in Form eines Einzelmittels verordnet, keine „Komplexmittel“ (Komplexmittel sind aus mehreren potenzierten Arzneien zusammengesetzte Medikamente, die nicht nach homöopathischen Prinzipien, sondern nach „schulmedizinischen“ Diagnosen verschrieben werden). Diese Medikamente können wohl wirksam sein, ihre Wirkung ist aber nicht im Sinne der Homöopathie vorhersehbar, weil ihrer Verordnung keine homöopathische Gesetzmäßigkeiten – siehe Ähnlichkeitsregel – sondern lediglich Erfahrungswerte zugrunde liegen.

Die Arzneien werden nach der Ähnlichkeitsregel verordnet: Eine Arznei heilt jene Beschwerden an Kranken, die denen ähnlich sind, welche sie selbst an gesunden Menschen hervorrufen kann. Das Krankheitsbild, das der Patient zeigt – in seinem körperlichen aber auch seelisch-geistigen Befinden – entspricht genau dem Arzneimittelbild.

Die Arzneien sind am gesunden Menschen geprüft. Die Arzneien werden dem Patienten individuell nach einer ausführlichen Anamnese verabreicht bzw. rezeptiert, und zwar unter Berücksichtigung von körperlich-seelisch-geistigen, konstitutionellen, biographischen, sozialen und umweltbedingten Faktoren. Der Mensch wird in der Homöopathie als eine untrennbare Einheit von Leib, Seele und Geist betrachtet und behandelt.

Diplom Schuessler Salze small

Schüssler Salze

Die Mineralstoffe nach Dr. Schüssler sind keine Mineralien im üblichen Sinne, wie sie in Lebensmittel (z.B. Mineralwasser) oder in Nahrungsergängzungsmitteln enthalten sind. Das besondere an ihnen ist, dass die Mineralsalze homöopathisch potenziert sind. Dadurch kommt es zu energetischen Veränderungen, die auch die Funktionen und Wirkungen der Mineralien beeinflussen. Im Gegensatz zu der stofflichen Zuführung von Mineralsalzen, z.B. bei der Verwendung von Kochsalz in der Küche, erfolgt bei der Einnahme der Schüssler Salze eine energetische (sog. feinstoffliche) Substitution.

Unterschiede zwischen der Homöopathie und der Biochemie nach Dr. Schüssler bestehen schon im Grundsatz der Mittelwahl. Während bei der Behandlung mit Schüssler-Salzen dem Patienten Funktionsmittel zugeführt werden, um einen durch fehlende Mineralstoffe bedingten energetischen (feinstofflichen) Mangel zu kompensieren, wird in der Homöopathie das Mittel nach dem Ähnlichkeitsprinzip gesucht.

Die Unterschiede zwischen diesen beiden Methoden machen deutlich, dass es sich um zwei eigenständige Therapien mit verschiedenen Betrachtungsweisen handelt. Gerade diese Unterschiede eröffnen aber auch die Möglichkeit, dass sich Homöopathie und Biochemie sinnvoll ergänzen und so gemeinsam zum Wohle des Patienten beitragen können.

Diplom Bachblueten small

Bach-Blüten-Therapie

Der Englische Arzt, Dr. Edward Bach, hat vor ca. 70 Jahren aus Blüten von wildwachsenden Blumen und Bäumen Heilmittel entwickelt, die jeder Mensch leicht und risikolos einsetzen kann und die hauptsächlich über die Psyche wirken. Damals konnte noch kein Mensch ahnen, dass sich hieraus ein zukunftsweisendes Heilsystem entwickeln würde, das heute Millionen begeistert und in der ganzen Welt als Bach-Blüten-Therapie bekannt ist.

Die Heilkraft der Bach-Mittel ist ausgesprochen sanft und organisch. Aufgrund ihrer natürlichen Wirkungsweise könnte man die Bach-Mittel auch als Vitamine für die Seele bezeichnen, weil sie den Organismus nicht gewaltsam verändern, sondern ihm – genau wie die stofflichen Vitamine – das geben, was er braucht, um optimal und natürlich funktionieren zu können.

 Diplom Tierheilpraktikerin small

In meiner Ausbildung zur Tierheilpraktikerin habe ich folgende Lehrgänge absolviert :

- Bachlüten für Tiere
- Homöopathie für Tiere
- Akupunktur nach TCM
- Akupressur
- Neuraltherapie
- Phytotherapie für Tiere
- Lichttherapie
- Schüsslersalze für Tiere
- Tierpsychologie
- Anatomie/ Physiologie/ Pathologie Hund, Katze, Pferd